Herzlich willkommen auf der Homepage der 

Gottfried-Kölwel-Grundschule!


Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich hier über unsere Schule zu informieren. 
 Sollten Sie Fragen haben, stehen wir sehr gerne auch persönlich für Sie und Ihre Kinder zur Verfügung.


Wir sind ganzheitlich: Wir fördern unsere Kinder entsprechend ihren Möglichkeiten und Stärken. Wir erweitern den Horizont unserer Schüler und Schülerinnen mit vielfältigen Lernprogrammen, bauen gemeinsam Brücken, versuchen pandemiebedingte Defizite aufzuholen und bieten differenzierte Förderangebote an. Wir nutzen außerschulische Lernorte, besuchen Bio-Bauernhöfe, die Feuerwehr,  Museen, Theater und Konzerte.
 

Wir sind sozial: Wir legen Wert auf einen respektvollen, friedlichen Umgang miteinander, der von Wertschätzung und einem freundlichen Umgangston geprägt ist. Unsere Jugendsozialarbeiterinnen führen in den einzelnen Klassen regelmäßig Sozialtrainingseinheiten durch, leiten den Klassenrat und bilden unsere Drittklässler zu Streitschlichtern aus. Wir kooperieren langfristig mit den Kindergärten vor Ort, mit dem Seniorenheim und den örtlichen Vereinen. Unsere Schule ist Lern- und Lebensraum, den Schüler, Lehrer und Eltern gemeinsam aktiv gestalten.


Wir sind nachhaltig und umweltbewusst: Wir engagieren uns für unsere Umweltschule, bauen Insektenhotels, trennen unseren Müll, veranstalten regelmäßig ein gesundes Pausenfrühstück, beziehen wöchentlich unser Schulobst von der ortsansässigen Gärtnerei, organisieren einen Spielzeug-Tauschmarkt, sammeln Müll im Ort, achten auf gesunde Ernährung und vieles mehr. Unsere Kinder sollen erfahren, was es bedeutet, nachhaltig zu leben und dass jeder die Zukunft mitgestalten kann.

Wir sind eine Leseschule: Ein Kind, das liest, wird ein Erwachsener, der denkt.
Wir arbeiten in allen Jahrgangsstufen mit dem Filby-Lesetraining. Ehrenamtliche Lesepaten kommen wöchentlich an unsere Schule. Wir veranstalten Lesenächte, besuchen regelmäßig die Bücherei und nutzen das Antolin-Programm. Unsere Schule nimmt am Welttag des Buches und am bundesweiten Vorlesetag teil. Wir beteiligen uns aktiv mit zahlreichen Beiträgen am Landkreisbuch "Kinder schreiben für Kinder". In jahrgangsübergreifenden Tandem-Lesegruppen lernen unsere Kinder von- und miteinander lesen.

Wir sind digital: Wir arbeiten mit digitalen Tafeln und nutzen IPads. In allen Klassen machen die Kinder einen altersentsprechenden Medienführerschein, der die Kinder an einen sicheren Umgang mit den sozialen Medien heranführen soll. Eltern werden zusätzlich in einem separaten Elternabend mit dem Thema "Kinder und Jugendliche in digitalen Lebenswelten" geschult.

Wir sind sportlich: Wir nehmen an vielen Sportwettbewerben teil, wie. z.B. Fußballturniere, Geländelauf, etc. und organisieren jährlich ein Sport- und Spielefest, einen Spendenlauf und Yoga- Kurse. Unsere 3. Klassen nehmen am Programm "Schwimmen intensiv" teil. Kinder, die noch nicht richtig schwimmen können, bekommen im Juli noch extra Unterricht von einer ausgebildeten Schwimmlehrerin im Freibad Beratzhausen. 

Wir sind verlässlich: Unsere Kinder werden auf Wunsch in der Mittagsbetreuung bis 14 Uhr oder im Hort bis zum späten Nachmittag betreut. 


Unser Jahresmotto lautet: 

mutig & stark 

in die Zukunft

KörperWunderWelten in den vierten Klassen

Vor und nach den Osterferien fand für die beiden vierten Klassen der Grundschule Beratzhausen die sogenannte „KörperWunderWerkstatt“ statt. Hierbei erklärte eine Referentin des MFM Deutschland (MFM Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für „wertorientierte sexualpädagogische Präventionsangebote“) den Schülerinnen und Schülern in geschlechtergetrennten, kindgerechten, jeweils vierstündigen, interaktiven Mitmach-Workshops alles Wissenswerte zum Thema Sexualerziehung. Besprochen wurden unter anderem Themen wie „So verändert sich mein Körper in der Pubertät“ oder „Wie entsteht ein neues Leben?“. Aber nicht nur die Vermittlung von neuem Wissen, sondern auch die Wertschätzung des eigenen Körpers war Thema des Workshops. 

Die Kinder der vierten Klassen waren begeistert von dem Workshop und konnten viel über ihren eigenen Körper lernen. Sie beteiligten sich eifrig an den interaktiven Übungen. Der Workshop war ein voller Erfolg und hat bei den Schülerinnen und Schülern das Bewusstsein für ihre Gesundheit und ihren Körper nachhaltig gestärkt. 

Säuberung des Lammlgrabens

 Am Samstag, 16.3., fand wieder das Gemeinschaftsprojekt unserer Schule mit dem Bund Naturschutz statt. Viele fleißige Schüler und Eltern säuberten den Abschnitt am Europahain. Ausgestattet mit Gummistiefeln, Rechen, Spaten und Eimern wurde der Graben von abgestorbenen Gräsern und allerhand Müll befreit. 

Das Politmobil zu Besuch

 

Vor den Osterferien war das Politmobil zu Besuch bei den 4. Klassen der Gottfried-Kölwel-Grundschule. In Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit vermittelt das Politmobil grundlegende Informationen zu Globalisierung, Grund- und Menschenrechte sowie Werteerziehung. In einem Workshop wurden die Viertklässler für die Probleme von Plastikmüll sensibilisiert. Zunächst hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, im "Meer" - einer großen Wassertonne - zu angeln. Der Fang wurde anschließend ausgebreitet, wobei ein Großteil davon aus Plastik bestand. 

Anhand von Schaubildern wurde dann verdeutlicht, wie Plastikmüll ins Meer gelangt und warum dies ein ernsthaftes Problem darstellt. Dabei wurde festgestellt, dass selbst Plastikmüll aus Beratzhausen im Meer landen kann, wenn er in die schwarze Laber geworfen wird. 

Des Weiteren wurde anhand von mitgebrachtem Müll erklärt, dass Plastik oft nur für wenige Stunden benutzt wird, jedoch eine Abbauzeit von über 450 Jahren hat. Als die Workshopleiter Daniela und Konsti dann die Ausmaße der Müllinseln in den Weltmeeren zeigten, konnten die Kinder kaum glauben, dass die Flächenreichste davon größer als Deutschland ist. 

Am Ende des Workshops durften die Schülerinnen und Schüler die Plastikinseln mit ihrem selbst mitgebrachten Plastikmüll nachbasteln und die Weltkarte anschließend für ihr Klassenzimmer behalten. 

Besuch der dritten Klassen bei der Feuerwehr Beratzhausen 

Nachdem sich die dritten Klassen innerhalb des Heimat- und Sachkundeunterrichts ausführlich mit dem Thema Feuer auseinandergesetzt hatten, stand abschließend am Dienstag, den 20.12.2023 der Höhepunkt des Themenbereichs auf dem Programm: 

Der Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Beratzhausen.


Im neu errichteten Feuerwehrhaus zogen die Kinder jeweils in zwei Gruppen durch die Räumlichkeiten. Der 2. Kommandant Jörg Fischbach, sowie der Gerätewart Fabian Harteis und der Zugführer Martin Scheuerer führten die Kinder abwechselnd im Feuerwehrhaus herum, zeigten ihnen die Kommandozentrale, den Schulungsraum, den großen Fuhrpark, sowie die Umkleideräume. Anschließend konnten die jungen Besucher auch die Kleidung der Feuerwehrleute begutachten und waren erstaunt über das Gewicht der Ausrüstung.
Natürlich durften auch die Fahrzeuge der Feuerwehr nicht fehlen. Nachdem der Inhalt des großen HLF - Fahrzeugs vorgestellt wurde, durften die Kinder der 3a, 3b und 3c im Löschfahrzeug Platz nehmen.  Ganz zum Schluss wurde sogar die 30m hohe Drehleiter in die Höhe gefahren. Das war für viele das Highlight des Ausflugs.
Nach dem Besuch ist den Schülern und Schülerinnen nun deutlich bewusst geworden, wie wichtig die Arbeit der Feuerwehr für alle Bürger und Bürgerinnen in Beratzhausen ist. Mit viel neuem Wissen im Gepäck verabschiedeten sich die Kinder und machten sich auf den Weg zurück zur Schule.
Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Beratzhausen für die Zeit, die vielen Antworten auf zahlreiche Fragen und den ereignisreichen Vormittag. 

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit:

In der Woche vom 16.10.-20.10.2023 finden unterschiedliche Aktionen der einzelnen Klassen statt:
*Müll sammeln im Ort (Klasse 4b)
*Friedensgebet (Religionskinder der 3. und 4. Klassen)
* Spielzeug- Tauschmarkt (1. und 2. Klassen)
*Gesundes Pausenfrühstück (organisiert vom Elternbeirat)
*Zu Besuch auf dem Bio-Bauernhof (3. Klassen)
*Rückenschule (Klasse 4a)


Wir danken dem Elternbeirat ganz herzlich für die Vorbereitung und Gestaltung des gesunden Pausenfrühstücks. 

Schwimmunterricht in der 3. Jahrgangsstufe

Repräsentative Umfragen haben gezeigt, dass über die Hälfte der Zehnjährigen nicht sicher schwimmen kann. Um dem entgegen zu wirken, engagiert sich der Landkreis Regensburg seit vielen Jahren mit einem breit angelegten Schwimm-Programm. 

„Damit jedes Kind die Chance bekommt, schwimmen zu lernen, nutzen wir jede Möglichkeit, um zusätzlichen Schwimmunterricht anzubieten“, erklärt Landrätin Tanja Schweiger. 

Auch in diesem Schuljahr wurde das Programm "Schwimmen intensiv" an unserer Grundschule fortgeführt.

  Alle dritten Klassen fuhren deshalb gleich zu Beginn des Schuljahres eine Woche lang täglich ins Hallenbad nach Regensburg und nahmen am Kurs "Schwimmen Intensiv" teil. 

Brotboxen für die Schulanfänger

Bei den Bio-Brotbox-Aktionen wird Erstklässlern zur Einschulung eine wieder verwendbare Frühstücks-Dose mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft sowie eine wieder verwendbare Trinkflasche überreicht.

 
Die Ziele des bundesweiten Bio-Brotbox-Netzwerks sind:

  • Jedes Kind soll täglich ein Frühstück bekommen.
  • Dieses Frühstück soll gesund sein.
  • Kindern sollen die Wertigkeit und der Ursprung von Lebensmitteln nahe gebracht werden, sie sollen den Wert einer gesunden Ernährung schätzen lernen. 

Funkeln im Dunkeln 

Kinder sind die schwächsten Teilnehmer im Straßenverkehr und daher besonders gefährdet. Um ihre Sichtbarkeit und ihre Sicherheit zu erhöhen, verteilte die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ auch in diesem Jahr wieder ihre leuchtend gelben Sicherheitswesten. 
Das an den Westen angebrachte Reflektionsmaterial führt dazu, dass Kinder im Dunkeln schon aus 140 Metern Entfernung gut wahrgenommen werden. Helle Kleidung ist nur aus einem Abstand von 40 Metern zu sehen. Dunkel gekleidete Kinder kann ein Autofahrer im Scheinwerferlicht erst 25 Meter vorher erkennen.
Um die Sichtbarkeit der Kinder noch weiter zu erhöhen, erhielten alle Schulanfänger noch eine Mütze mit Licht von der Raiffeisenbank.

Aktionen zum Schuljahresende

Übergabe Landkreisbuch "Kinder schreiben für Kinder" an der GS Hainsacker
Spendenlauf gemeinsam mit einigen Vorschulkindern
Sport- und Spielefest
Fußballturnier der 4. Klassen an der GS Laaber
Yoga-Kurse

Bewerbung zur Umweltschule 2023

Auch dieses Jahr bemüht sich unsere Schule unter der Leitung von Kathrin Maurer wieder um den Titel der Umweltschule. Mit zahlreichen Aktionen bereiteten sich die Kinder mit Frau Maurer das ganze Schuljahr über darauf vor:

Die Klasse 2b baut unter Leitung von Herrn Piendl vom Bund Naturschutz Insektenhotels

Zahlreiche Projekte zum Thema Upcycling

Gestaltung einer Infotafel "Rund um die Biene" in der Aula

Besuch der Imkerin Sabine Herrman

Pfad der Artenvielfalt mit Steckbriefen und Bildern gestaltet von unseren Schülerinnen und Schülern 

Theater Kunstdünger spielt Rumpelstilzchen

 

Am Montag, den 03.07.2023 besuchte uns zum 2. Mal das Theater Kunstdünger. Dieses Mal stand das Stück „Rumpelstilzchen oder Frau Müller spinnt“ auf dem Spielplan. 

Bei den Stücken des Theaters Kunstdünger handelt es sich um Eigenproduktionen, die sich oft durch ein zurückhaltendes Bühnenbild auszeichnen und sich stattdessen an die Intuition und Imagination der Zuschauerinnen und Zuschauer richten. Zum Einsatz kommen dafür die Mittel des Körpertheaters, der Komik und der Illusion. Vorrangig soll damit ein junges Publikum angesprochen werden. 

Im Anschluss an die beiden Vorstellungen konnten die Kinder noch viele Fragen stellen, die geduldig beantwortet bzw. erklärt wurden. 

Auf sehr kreative und spielerische Art und Weise wurde den Kindern so das Märchen vom „Rumpelstilzchen“ nähergebracht. 

 

Auch der Elternbeirat hat die Aufführungen durch eine großzügige Spende mit unterstützt. 

Herzlichen Dank dafür! 

Mit großer Trauer und Bestürzung hat unsere Schulfamilie von der Leiterin der Mittagsbetreuung Luzia "Bleichi" Bleicher Abschied genommen. Ihr plötzlicher Tod hat uns alle tief erschüttert.


Besuch der Zahnärztin

 

Auch in diesem Schuljahr besuchte Frau Dr. Jorgensen-Keup wieder alle Klassen 
der GS Beratzhausen. Sie informierte die Schülerinnen und Schüler anschaulich über richtige Mundhygiene, gesunde Ernährung, Entstehung und Vermeidung von Karies 
sowie den Zahnwechsel. Am Ende gab es sogar noch kleine Geschenke für jedes Kind. 
So macht Zahnpflege Spaß! Weiterhin nimmt die Schule auch an der Aktion Löwenzahn teil. So werden die Kinder auf spielerische Weise motiviert, regelmäßig zur Kontrolle zum Zahnarzt zu gehen. 


Geländelauf 2023


Das Mädchen- und das Jungenteam der Grundschule Beratzhausen nahmen sehr erfolgreich am Geländelauf der Stadt- und Landkreisschulen Regensburg teil. Aus den 3. und 4. Klassen wurden jeweils die vier schnellsten Ausdauerläuferinnen und -läufer ausgewählt.  


 

Die beiden Teams mussten am Guggenberger See in Neutraubling gegen 10 andere Grundschulteams antreten und eine Strecke von 1,5km bewältigen. 

Das Mädchenteam konnte dabei ihren Titel verteidigen und landete auch in diesem Jahr wieder auf dem 1. Platz. Das Jungenteam konnte sich ebenso über einen Podestplatz freuen und den 3. Platz erlangen. Wir gratulieren unseren Siegerinnen und Siegern herzlich!

Säuberung des Lammelgrabens

In einer Wochenendaktion des Bund Naturschutz haben auch Kinder unserer Schule mitgeholfen, den Lammlgraben zu säubern. Hierbei wurde das alte Gras aus dem Bachlauf entfernt und Müll eingesammelt. Nun kann das Wasser wieder frei fließen. Der Lammlgraben dient vielen Pflanzen und Tieren als Lebensraum.

Kleine Biene, großer Nutzen

Am 31. März besuchte die Imkerin Sabine Hermann die 2. Klassen. Sie informierte die Kinder über den Körperbau von Bienen und erzählte viele interessante Dinge über diese fleißigen Tiere. Mit Becherlupen durften die Schülerinnen und Schüler das Aussehen der Biene genau untersuchen. 

Außerdem erkläre Frau Hermann sehr anschaulich, wie Honig entsteht und was ein Imker alles macht und braucht.

Workshop zur gesunden Ernährung

Alle zweiten bis vierten Klassen der Grundschule nahmen im Dezember am Ernährungsworkshop der BayWa Stiftung teil. Die Ernährungsexpertin Frau Zlamal erarbeitete mit den Kindern spielerisch Wissen rund um gesunde Ernährung und bereitete anschließend mit ihnen ein gesundes Frühstück vor.  

In Regensburg auf den Spuren der Römer

Im Zuge der Aktion „MusBi“ (Museum bildet) durften zwei Klassen das Historische Museum in Regensburg besuchen und an einer kindgerechten Führung und einem Workshop teilnehmen. Die Kinder befassten sich mit dem Alltagsleben der Römer, lernten wie die Häuser geheizt wurden und wie die Leute sich damals ernährten. Buchstäblich am eigenen Leib erfuhren die Kinder, welche Kleider adelige, reiche Römer trugen im Gegensatz zu Bauern oder Leibeigenen. Bei den Gegenständen des täglichen Lebens machte die Klobürste, die statt dem heute üblichen Klopapier zum Einsatz kam, den größten Eindruck. Die Kinder der vierten Klasse bastelten und spielten zusätzlich noch Spiele, mit denen sich schon römische Kinder die Zeit vertrieben haben. Nach dem Museumsbesuch durften die Schüler noch den Christkindlesmarkt besuchen und sich mit Bratwurstsemmeln und Baumstriezel stärken, bevor es mit dem Zug zurück nach Beratzhausen ging. 

Weihnachtsaktion für Gambia

Die Familien unserer Schule beteiligten sich im Dezember an der Aktion Weihnachtskisten für die New Yundum Lower Basic School in Gambia des Vereins Letlifers for future e.v. In den einzelnen Klassen wurden Lebensmittel, Pflegeprodukte und Schulmaterial für Kinder und Jugendliche in Gambia gesammelt, die von Schicksalsschlägen getroffen oft elternlos in bitterer Armut leben. Die Sachspenden sollen diesen Schülern ein bisschen Hoffnung und Freude bringen. Ganz herzlichen Dank für die rege Beteiligung und die großzügigen und zahlreichen Spenden. 

Gemeinsam Advent feiern

An den vier Montagen nach den Adventsonntagen versammelte sich die ganze Schule in der Aula, um gemeinsam Advent zu feiern. Angeleitet von Frau Rischer sangen alle Kinder „Wir sagen euch an den lieben Advent“, während Frau Schwerdt die Kerzen am Adventskranz  anzündete.  Dann war an  jedem Montag eine andere  Jahrgangsstufe für das Programm zuständig. Die Kinder präsentierten Gedichte, Tänze und Lieder, die sie vorher mit ihren Lehrerinnen eingeübt hatten. 

 

Ausflug in das Walderlebniszentrum Sinzing am 19. Oktober 2022 

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts zum Thema Wald besuchten die Klassen 3a und 3b das Walderlebniszentrum in Sinzing. Gemeinsam mit Förstern bestimmten die Kinder spielerisch typische Pflanzen des Waldes mit einem Waldmemory, lernten Gefahren des Waldes durch den Borkenkäfer kennen und machten sich auf der Jägerkanzel auf die Suche nach heimischen Waldbewohnern. 

Herr Braun erklärt eine Borkenkäferfalle.

Kinder suchten Pflanzenteile in einem Waldmemory

Ausblick von der Jägerkanzel

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit (17.10.-21.10.2022)

An unserer Grundschule fanden diese Woche viele Aktionen statt. Die Kinder sollen selbst aktiv sein und dafür sensibilisiert und motiviert werden, sich einen nachhaltigen und gesunden Lebensstil anzueignen. In diesem Jahr steht die Aktionswoche unter dem Motto „zusammenWachsen“ und lenkt den Blick sowohl auf die Bedürfnisse der einzelnen Klassen- und Schulgemeinschaften als auch auf die vielfältigen Herausforderungen in einer globalisierten Welt. 

Als Auftakt in die Woche wurde im Pausenhof gemeinsam gesungen und getanzt. 

Die Kinder freuten sich über das gesunde Frühstück, das die Eltern für sie liebevoll zubereiteten. Der Bund Naturschutz spendierte frischen Apfelsaft dazu. Vielen herzlichen Dank

Zur Ruhe kommen mit Meditation und Mandalas

Die Ernährungspyramide kennen und verstehen

Den eigenen Körper besser kennen lernen, seine Grenzen achtsam respektieren, und sich gleichzeitig stetig weiter zu entwickeln mit Yoga-Übungen

Kunstwerke gestalten mit Papierschnitzeln

Brotzeittüten bedrucken mit Kartoffeldruck

Mülltrennung spielerisch lernen und üben

Aus Stoffresten werden wiederwendbare Markierungen für die Apfelsaftbecher 

Landart aus Naturmaterialien gestalten

Aus Tetrapaks werden Vogelhäuschen

Alte Dosen werden "upgecyclet" zu schönen Stiftehaltern

Aktion "Eine Million Kinder beten den Rosenkranz - für Einheit und Frieden"

Unter der Leitung von Gemeindereferentin Lea Schaschek wird gemeinsam gebetet

Die dritte Klasse erkundet den Wald im Walderlebniszentrum Sinzing

InMigra-KiD Sprachmittler*innen

 Liebe Eltern, seit vielen Jahren unterstützen die InMigra-KiD Sprachmittler*innen Eltern in ihren Sprachen: sie dolmetschen bei Elterngesprächen und Elternabenden. Nutzen Sie bei Bedarf gerne dieses kostenlose Angebot: Sprechen Sie uns an! Alle Sprachmittler*innen sind geschult und haben eine Schweigepflicht: Sie dürfen keine Informationen an andere Personen weitergeben. 

Smartwatches im Unterricht

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie auf Folgendes hinweisen:
Internet- oder telefonfähige Uhren sowie Uhren, die aufnahmefähig sind, entsprechen der Verwendung eines Handys.
Das laut Schulordnung untersagte Mitbringen und die Verwendung von Handys gilt also auch für diese Art von Uhren.
Sollten Kinder diese Uhren tragen, müssen sie sie abnehmen, ausschalten und in der Schultasche verstauen. Erst nach Verlassen des Schulgeländes dürfen sie die Uhr wieder tragen. Selbstverständlich kann die Schule keine Haftung übernehmen, wenn Uhren beschädigt oder entwendet werden. 
Wir würden Sie deshalb dringend bitten, Smartwatches und Handys nicht in die Schule mitzugeben. 

Ein Tag auf dem Bauernhof

 

Im Rahmen des Wandertags durfte die Klasse 2b den Bauernhof von Familie Scheuerer in Haderlsdorf besuchen. Die Kinder halfen fleißig im Kuhstall, durften Küken ins Freie tragen, Schafe streicheln, das Pony striegeln und die Schweine füttern. Frau Scheuerer erklärte uns auch viel Interessantes über Wiederkäuer und die verschiedenen Getreidearten. Nach einer leckeren Brotzeit in der Scheune, durften die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Papierhuhn mit Körnern bekleben und anmalen. Herzlichen Dank an Frau Scheuerer für die Mühe und Zeit und den tollen und lehrreichen Vormittag! 

Einen schönen Tag im Wald erleben...

... durften die Klassen 2a und 2c.
Gemeinsam besuchten sie das Walderlebniszentrum Sinzing. Sie erfuhren viele interessante Dinge über den Wald und seine Tiere. Gemeinsam gestalteten die Kinder in Kleingruppen Naturbilder und bestaunten ein Hirschgeweih, sowie Wildschwein- und Dachsfelle. Sie spielten ein Wettspiel mit Fichtenzapfen und entdeckten einen großen Ameisenhaufen. Als Eichhörnchen versteckte jedes Kind zwei Kastanien und sollte sie am Ende der Führung wieder finden.

Bio-Brotbox-Aktion

Die Grundschule Beratzhausen nimmt auch dieses Jahr wieder mit allen ersten Klassen an der Bio-Brotbox-Aktion teil. 

 
Die Ziele des bundesweiten Bio-Brotbox-Netzwerks sind:

  • Jedes Kind soll täglich ein Frühstück bekommen.
  • Dieses Frühstück soll gesund sein.
  • Kindern sollen die Wertigkeit und der Ursprung von Lebens­mitteln nahe gebracht werden, sie sollen den Wert einer gesunden Ernährung schätzen lernen.


Unsere Schüler haben sich über die wieder verwendbaren Pausenboxen, gefüllt mit Produkten aus ökologischer Landwirtschaft, sehr gefreut! 

Sicherer Schulweg: Besser nicht mit dem Auto bis vor die Schule

 Der gut gemeinte Hol- und Bringdienst – das so genannte Elterntaxi – ist eine unterschätzte Gefahr, die nicht selten zu unübersichtlichen Situationen vor unserer Schule sowie zur Unselbstständigkeit der Kinder führt. 

Lassen Sie Ihre Kinder falls möglich mit dem Bus an die Schule fahren oder lassen Sie sie zumindest ein Stück des Weges selber gehen. 

Busfahrplan

Den  aktuellen Busfahrplan für das neue Schuljahr finden Sie hier:

Elternbrief zum Schuljahresbeginn

Den aktuellen Elternbrief mit allen wichtigen Neuerungen und Terminen finden Sie hier:

Das Theater Kunstdünger spielt "Schleichweg"

Ein Highlight der letzten Schulwoche war für alle Kinder der Besuch des Theaters Kunstdünger an unserer Schule. Beim Stück Schleichweg steht ein Schulkind nach dem Heimkommen plötzlich vor verschlossenen Türen. Ein geheimnisvolles Wesen, das in einer Parallelwelt unter dem Haus lebt, taucht plötzlich auf und interessiert sich sehr für den Schulranzen des Kindes. Die Begegnung der beiden ungleichen Geschöpfe führt zu einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd, die in der Papierhöhle des Wesens endet. 
Nach der Vorstellung durften die Kinder den Schauspielerinnen Fragen zum Stück und zur Bühne stellen und machten davon rege Gebrauch. 

Busbrücke Odessa

Gemeinsam mit den Kindern der Grund- und Mittelschulen Laaber und Hemau, sowie dem Nardini Kindergarten in Hemau sammelten wir Spenden für die Menschen in der Ukraine.

Wir dürfen feiern!

Wir haben zum 6. Mal in Folge die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ erhalten

Umweltschule in Europa 

Im Jahr 2021 wurde die GS Beratzhausen zum sechsten Mal in Folge als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet. 

Dabei handelt es sich um eine Auszeichnung, um die sich bayrische Schulen bewerben können. Sie müssen dazu innerhalb eines Schuljahres zwei Themenfelder aus den Bereichen Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury vorlegen. 

Die GS Beratzhausen, vertreten durch die Umweltbeauftragte Kathrin Maurer, wählte im Schuljahr 2020/21 die Themen „Maßnahmen zum Klimaschutz: Prima Klima“ und „Regionalität – regionale(r) Ernährung, Konsum, Lebensstil“. 

Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen brachten dazu Ideen ein, tranken selbst-gepressten Apfelsaft, bastelten aus „Müll“ neue Dinge, achteten auch im homeschooling auf Mülltrennung oder das Sparen von Strom. Während des Distanzunterrichts erhielten die Kinder Aufträge zum Schutz der Natur oder beteiligten sich an der Aktion „Stunde der Gartenvögel“. 

Als Umweltschule leisten wir somit einen Beitrag für mehr Umweltschutz im (Schul)-Alltag und tragen dazu bei, einen nachhaltig generationengerechten Lebensstil zu entwickeln. So ist es auch in unserem Leitbild festgelegt. 

Die dritten Klassen bei der Feuerwehr Beratzhausen

Im Rahmen des HSU-Unterrichts durften die dritten Klassen die Feuerwehr des Ortes Beratzhausen besuchen. 

Die Kinder konnten nicht nur die Einsatzfahrzeuge bestaunen, sondern auch viele Dinge selbst ausprobieren. 

Die Schutzanzüge und Helme der Feuerwehrmänner stießen bei den Schülern ebenfalls auf großes Interesse. 

Ganz herzlichen Dank an Herrn Fischbach und seinen Kollegen, die uns beide sehr ausführlich und engagiert über die Feuerwehr Beratzhausen informiert haben.

Hier finden Sie Hilfe

Die Covid-19 Pandemie stellt viele Familien vor große Schwierigkeiten. Unsere Lehrkräfte, besonders unsere Beratungslehrkraft Frau Rischer, stehen Ihnen gerne helfend zur Seite. Weitere wichtige Ansprechpartner vor Ort finden Sie hier: 

Grundschule Beratzhausen

Unsere Schule umfasst die Klassen 1 bis 4 und ist die gemeinsame Schule für die sechs- bis zehnjährigen Kinder des Einzugsgebietes. Derzeit sind wir zwei- und dreizügig. Nachmittags werden viele unserer Kinder in der Mittagsbetreuung oder dem Hort betreut.